Grundsatzentscheidung?

Was wiegt schwerer. Das Gewissen oder die Pressefreiheit?

Darf man vermeintliche Beleidigungen mit der Pressefreiheit rechtfertigen? Darf man Karikaturen als Beleidigung auffassen?

Bestätigen nicht genau die Reaktionen auf der ganzen Welt die Karikatur auf der Mohammed eine Zeitbombe als Turban auf hat?

 

(wer nicht weiß um was es geht: 1, 2)

Advertisements

4 Responses to “Grundsatzentscheidung?”

  1. plasmaoxyd Says:

    Ein normaler Mensch sollte mit Karikaturen klar kommen, und es als überspitzte Kritik auffassen. Die Pressefreiheit ist ein wichtiges Instrument, leider wird sie etwas missbraucht meiner Ansicht nach.

    Tipp: http://www.bildblog.de/
    Sehr kritische Auseinandersetzung und Dementierung von BILD-Artikeln. 😛

  2. psychosaka Says:

    Ich kenne das bildblog sehr gut 🙂

    BILD steht außer Konkurrenz – Pressefreiheit hin oder her, das Problem bei BILD ist, dass diese Zeitung andauernd gegen den Pressekodex verstößt. Allerdings ist das bildblog auch nicht immer journalistisch einwandfrei – aber wer ist das heute schon noch.

    Ich denke auch nicht, dass Karikaturen zu ernst zu nehmen sind. Mir ist klar, dass jede Religion Regeln hat und haben muss. Ich finde es nur schändlich, wenn man versucht einer anderen Kultur mit Gewalt Regeln der eigenen Kultur aufzudrängen versucht.

    Etwas anderes ist das nicht. Dänemark ist eine westliche Zivilisation. Klar ist es für religiöse Moslems nicht schön, wenn sie diese Karikaturen sehen müssen, aber der Verfasser der Karikatur hat hier nur sein Ding gemacht. Karikaturen können es nie allen recht machen.

    Stell dir mal vor Deutschland und alle westlichen Länder würden Botschafter abbestellen und sonstiges machen, wenn in einem Moslemischen Land Christus in einer Karikatur vorkommt, wenn eine Fahne verbrannt wird oder wenn mit der Ausrottung eines ganzen Landes, einer ganzen Religion gedroht wird. Und diese letzten beiden Dinge sind bestimmt keine Pressefreiheit, sondern, und ich bediene mich hier der Karikatur, die “Bombe im Turban”.

    Wenn man sich den bevorstehenden Konflikt mit der zukünftigen Atommacht in dem Mullahstaat Iran ansieht, dann finde ich diese Karikatur treffend. Leider.

  3. plasmaoxyd Says:

    Dieser eklige Streit der Religionen…
    Erreichen die Moslems mit den Ausschreitungen jetzt aber nicht das Gegenteil, nämlich noch mehr Unverständnis für ihre Religion?

  4. psychosaka Says:

    das sind für mich keine moslems, sondern fanatische irre… kein moslem kann / darf so etwas machen. genausowenig wie die kreuzzüge gerechtfertigt waren

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: